Alte und moderne Kunst Ankauf

Kunst ist eines der wichtigsten Güter, die wir nachfolgenden Genrationen überlassen können. Sie spiegelt das Wesen, die Schönheit und die Einzigartigkeit unserer Gesellschaft wieder und spricht Zeugnis für Kreativität und starken Emotionen. Daher bringen wir ihr in der Antique Galerie die größte Wertschätzung entgegen.

Mit über hundertjähriger Erfahrung im An- und Verkauf von Kunst und Antiquitäten betreiben wir unser Geschäft bereits in der dritten Generation mit Fachgeschick und Leidenschaft und sind Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie den Verkauf Ihrer Kunstobjekte erwägen.

Was versteht sich als „alte" Kunst?

Altes Gemälde

Als alte bzw. klassische Kunst versteht man die Werke, die bis einschließlich des 19. Jahrhunderts erschaffen wurde.

Dazu gehören zunächst Werke der Antike, deren Schöpfer namentlich meist nicht mehr bekannt sind, sowie die Objekte aus den Epochen der Gotik, die einen großen Teil des Mittelalters prägte, der Renaissance, das Zeitalter des Barocks mit seiner Weiterentwicklung, dem Rokoko, und schließlich die Romantik, die zu den moderneren Strömungen wie dem Realismus zu Mitte des 19. Jahrhunderts, dem Symbolismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts und der kurzen Epoche des Jugendstils führte.

Was ist Moderne Kunst?

In der Moderne begann man, sich von der realitätsnahen Darstellung vollkommen zu lösen. Es begann die Zeit der abstrakten Malerei. Im Expressionismus (ca. 1905 – 1925) widmeten sich die großen Künstler erstmalig mit der Darstellung des Innersten.

Nun wurde nicht mehr das, was uns in der Realität begegnet in der Kunst festgehalten und idealisiert, vielmehr diente Kunst nun dazu, nie Gesehenes und Unausgesprochenes zum Ausdruck zu bringen und ihm Formen und Farben zu verleihen. Letztere durften zunehmend lebendig und vielfältig sein.

Zusätzlich wurden tatsächliche Formen verzerrt wiedergegeben, um die subjektive Wahrnehmung der äußeren Welt im Gegensatz zu der inneren zu verdeutlichen. Typische Vertreter des Expressionismus sind Wassily Kandinsky, Paul Klee, Max Beckmann und Marc Chagall. Auch entstanden in dieser Zeit Künstlergruppen wie „Die Brücke" und „Der blaue Reiter", denen ebenso namhafte Vertreter der Kunstszene angehörten.

Zeitgleich zum Expressionismus entwickelte sich der Kubismus, in dem klare Formen und Linien vollends aufgegeben wurden bis auf die wenigen geometrischen Grundformen.

Pablo Picasso dürfte der wohl bekannteste Vertreter des Kubismus sein. Marc, Kandinsky, Klee und viele andere Künstler jener Zeit widmeten sich ab ca. 1910 vermehrt der Abstrakten Malerei.

Diese gipfelte um 1917 im Surrealismus, der die Darstellung des Unbewussten und Traumhaften zum Thema hatte. Nicht zuletzt die Arbeiten zum Thema Traumdeutung und Unterbewusstsein von Sigmund Freud, Begründer der Psychoanalyse, inspirierten die Künstler dieser Zeit. Salvator Dalis Arbeiten sind hervorragende Beispiele für den Surrealismus.

Es entwickelten sich im Laufe der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts unterschiedlichste Strömungen wie die neue Sachlichkeit, der Dadaismus und der Futurismus. Die Grenzen waren gefallen, Kunst wurde vielseitig, subjektiv und gehorchte keiner Mode mehr.

Die Gegenwartskunst

Wir kaufen Ihre Gemälde

Als Gegenwartskunst bezeichnet man jene Kunst, die ab der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart hinein geschaffen wurde, wobei die Grenzen dieser Zeiteinteilung relativ unscharf sind.

Um 1945 flossen neue Strömungen aus den Vereinigten Staaten in die europäische Malerei mit ein. Besonders der abstrakte Expressionismus prägte jene Epoche bis in die 60er Jahre hinein.

Angelehnt an den Surrealismus brach auch diese Kunstrichtung mit starren Formen und Figuren und war geprägt von großer Emotionalität.

Einer der bekanntesten Vertreter des abstrakten Expressionismus war Jackson Pollock, der mit der Begründung seiner neuen Stilrichtung Action Painting zum Symbol für ungezügelte, freiheitliche Kunst wurde.

Die in dieser Zeit entstehende Pop Art stellte schließlich eine Symbiose zwischen Kunst und Alltag her. So wurde Alltägliches nicht nur in die Symbolik der Werke aufgenommen, sondern auch physisch in die Kunst integriert. Seit den 60er Jahren verschwimmen die Grenzen zwischen Kunst und Alltag mehr und mehr.

Verschiedene Strömungen existieren parallel voneinander. Alternativen zur klassischen Maltechnik wie beispielsweise Aktionskunst, Concept Art, Materialbilder und Fotorealismus sind beliebte Stilmittel.

Kunstankauf der Antique Galerie Tradition und Liebe zur Kunst sind die Säulen unseres Gewerbes. Daher sind wir am Ankauf von hochwertigen Kunstobjekten wie Gemälden, Skulpturen, Skizzen, Zeichnungen, Editionen etc. aus allen Epochen der Kunstgeschichte interessiert.

Selbstverständlich ist Kunst nicht immer als solche erkennbar und der Wert eines Kunstobjektes für Laien nur schwer zu ermitteln. Beim Kunstankauf der Antique Galerie wird daher jedes Objekt einer genausten fachmännischen Prüfung unterzogen.

 
Nur wenn wir von dem Wert und der Echtheit des Objektes überzeugt sind, machen wir Ihnen ein entsprechendes Kaufangebot. Das sind wir sowohl Ihnen, als auch unseren Kunden im Verkauf schuldig.

Bewerte diesen Beitrag:
4