alte gemaelde verkaufen silber verkaufen 1 porzellan verkaufen 1 antikes glas verkaufen 1

skulpturen verkaufen 1 schmuck verkaufen 1 varia verkaufen 1 antike uhren verkaufen 1

Wir suchen Art Déco und Jugendstil Schmuck

Wir suchen Art Déco und Jugendstil Schmuck

In den meisten Haushalten schlummern wertvolle Schmuckstücke vergangener Epochen, die für ihre heutigen Besitzer kaum noch von Wert sind. Der Modegeschmack hat sich geändert, und man selbst möchte diese Stücke kaum mehr tragen. Doch den meisten fällt es dennoch schwer, sich von den Schmuckstücken zu trennen, da sie nicht selten seit Generationen im Familienbesitz sind und einen ideellen Wert haben.

Sie sind im Besitz eines solchen antiken Schmuckstückes, das vielleicht sogar aus der Zeit des Art Décos und des Jugendstils stammt, und tragen sich mit dem Gedanken, diesen zu veräußern?

Dies könnte eine wunderbare Gelegenheit sein, wertvolle Schmuckstücke vergangener Epochen neuen Besitzern zuzuführen, die sich über den Erwerb freuen, und sich gleichzeitig mit dem erzielten Preis selbst den ein oder anderen Wunsch erfüllen.

Art Déco und Jugendstil

Auffällige Brosche

Der Jugendstil begann zu Ende des 19. Jahrhunderts. Die industrielle Revolution hatte begonnen, Europa befand sich im Aufbruch. Man nahm am gesellschaftlichen Leben teil, interessiert sich für Kunst.

Man legte Wert auf Eleganz und Stil. Schwung und Eleganz spiegelte sich somit auch in der Kunst, der Literatur und der Architektur wieder. Man setzte auf filigrane Ornamente und kostbare Materialien. Der Name „Jugendstil" leitet sich von der Münchener Wochenschrift „Die Jugend" ab, das sich mit Kunst und Leben befasste.

Jene Zeit bezeichnet eine neue künstlerische Freiheit in der Gestaltung von Möbeln, Bildern, Schmuck und Mode. Die Grenzen waren fließender. Als neues Element versucht man in allen Bereichen, Schönheit, Kunst und Funktionalität in Einklang zu bringen und sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Höhepunkt stellte schließlich im Art Déco. Diese im Jugendstil wurzelnde Kunstrichtung – die in späteren Epochenbeschreibungen mit dem Jugendstil zusammengefasst wurde, entsprang den Goldenden Zwanzigern.

Eleganz und Stil standen im Einklang mit Losgelöstheit, Freiheit und Spritzigkeit. Es wurde gefeiert und des Wohlstands gefrönt.

Die Mode im Jugendstil & Art Déco

Der Jugendstil bezeichnete auch in der Mode eine ganz neue Wendung. Freiheit war auch hier das prägende Prinzip. Frauen wurden aus den engen Schnürungen des Korsetts befreit, die sie jahrhundertelang getragen hatten.

Die Schnitte der Damenmode wurden körperbetonter, die Stoffe weich und fließend. Eleganz und Kostbarkeit spiegelten sich auch in der Mode wieder. Das neue Frauenbild war elegant und romantisch, so gestaltete sich auch die Kleidung.

Aber wie auch in allen anderen Belangen Lebens setzte man in der Mode erstmals nicht nur auf die Optik sondern auch auf die Funktionalität und Bequemlichkeit der Kleidung. Die Goldenen Zwanziger, die die neue Richtung des Art Decos kennzeichneten brachten schließlich die Spritzigkeit des Champagners, mit dem die Gesellschaft nur zu gerne anstieß, auch in die Mode.

Schillernde und glitzernde Stoffe waren Trend, jedoch von einer bislang nie gekannten Leichtigkeit. Man zeigte, dass man Freude am Leben und die finanziellen Mittel hatte, also legte man in der Mode auch Wert auf Kostbarkeiten, auf üppige Verzierungen.

Art Déco und Jugendstilschmuck

Naturverbundener Stil

Wie die Kleidung, so gestaltete sich auch der Schmuck aus der Zeit des Jugendstils und des Art Décos. Im Jugendstil setzte man auf filigrane Schmuckstücke, die jedoch äußerst fantasievoll und individuell gestaltet wurden.

Besonders beliebt waren florale Muster sowie sehr naturverbundene Motive wie Schmetterlinge und Libelle, die in Broschen, Anhängern und Kämmen verarbeitet wurden. Man verwendete kostbare Materialien, doch wurde diese nur dezent zur Schau getragen. Das künstlerische Element stand im Vordergrund.

Nach dem Ersten Weltkrieg waren die Menschen in Feierlaune. Man zeigte sich frei und unbeschwert. Prickelnd, glitzernd, außergewöhnlich wie das Nachtleben in den nun in die Mode kommenden Bars und Clubs waren auch die Schmuckstücke.

Man setzte auf Auffälligkeit der funkelnden Edelsteine und die Provokation von gewagten, neuen Farben und Formen.

Verkaufen Sie Ihren Art Déco und Jugendstilschmuck

Wenn Sie Schmuckstücke aus der Zeit des Jugendstils und/oder des Art Déco besitzen oder zu besitzen glauben und diesen gerne veräußern möchten, finden Sie in der Antique Galerie den richtigen Ansprechpartner.

Seit mehr als hundert Jahren widmet sich die Familie Haeger dem Ankauf und Verkauf von Kunst, Antiquitäten und Schmuck und versteht ihr Handwerk mit Herz und Fachkompetenz auch heute noch auszuführen.

Wir bringen Ihrem Schmuckstück die Wertschätzung entgegen, die es verdient. Da es unserer Berufsethik wiederspricht, wertvolle Stücke unter ihrem Wert zu veräußern, treten wir auch Ihnen im Ankauf fair gegenüber.

Unser Team steht Ihnen jederzeit für ein persönliches Beratungsgespräch in unserem Stammhaus in der Düsseldorfer Altstadt sowie in einer unserer sieben weiteren Filialen in Dortmund, Aachen, Köln, Essen, Krefeld, Wuppertal und in Berlin-Kudamm und Berlin-Lichterfelde zur Verfügung.

Hier erhalten Sie eine fachkundige Wertermittlung, die selbstverständlich unverbindlich und kostenlos erfolgt. So erhalten Sie für Ihren Schmuck jederzeit einen fairen und angemessenen Preis. Ist Ihre Verkaufsentscheidung gefallen, können Sie die Auszahlung umgehend bar erhalten. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Bewerte diesen Beitrag:
0